Systemisches Autonomie-Training


Was heißt Autonomie?
Autonomie meint Selbst-Bestimmung, ( griechisch "autos" =selbst, eigen, "nomos"
= Gesetz) die Fähigkeit, seine Entscheidungen immer mehr entsprechend der eigenen
Wahrnehmung, den eigenen Bedürfnissen treffen zu können.
Das erfordert die Fähigkeit,


Herausforderungen unserer Zeit
Wir leben in einer spannenden Zeit, die gekennzeichnet ist durch


Das Dilemma der Schule
Diese Spannungen führen besonders im Bereich der Schule zu Konflikten,
die Schüler, Lehrer und Eltern bis an ihre Grenzen – und oft darüber hinaus! -
herausfordern.
Bei Überforderung kommt es zu typischen Reaktionen der Resignation oder der
Überreaktion bei allen Beteiligten:


Chance: mehr Konfliktfähigkeit durch Autonomie-Training?
Wenn wir die äußeren Rahmenbedingungen der Schule – noch – nicht ändern
können, dann bietet sich zumindest die Chance, die eigene Konfliktfähigkeit zu
verbessern.
Für die eigene Beziehungs- und Konfliktfähigkeit ist die Abgrenzung, das heißt, die
Fähigkeit, eine gesunde innere Distanz zum Gegenüber zu schaffen und zu behalten,
die zentrale Voraussetzung.
Meine therapeutische Erfahrung – im Rahmen der "systemischen Selbst-Integration"
- hat mir gezeigt, daß diese Fähigkeit der Abgrenzung zwar angeboren ist – sie gehört
sozusagen zur "Grundausstattung" dazu - daß sie aber sehr oft blockiert ist durch
früh erworbene, unbewußte, heftige Ängste und Schuldgefühle. Diese wirken sich
wie ein "unbewußtes Abgrenzungsverbot" aus.
In einem Rollenspiel können diese unbewußten Verbote bewußt gemacht werden und
durch eine bewußte Entscheidung des Betroffenen spielerisch gelöst werden!

Das ist systemisches Autonomie-Training.


Besuchen sie die neue Domaine www.Autonomie-Training.de

Informationen, Online-Fragebogen Autonomietraining mit automatischen Erstellen eines Autonomie-Diagramms!



Ausführlicher Text zum Autonomie-Training >>


Autonomie-Fragebogen und Autonomie-Symbiose-Diagramm zum Download >>

 





nach oben ]

© Copyright 2014, Dr. Ernst Robert Langlotz.  Alle Rechte vorbehalten.